Home Studio Ratgeber Verschiedene Aufnahmetypen einfach erklärt

Verschiedene Aufnahmetypen einfach erklärt

Welches Mikrofon du für deine Zwecke benötigst, richtet sich unter anderem nach dem Ziel deiner Aufnahmen. Im Laufe der Zeit haben sich die primären Einsatzzwecke von Mikrofonen etwas gewandelt: Während früher fast ausschließlich Musik in Form von Instrumenten oder Gesang aufgenommen wurde, werden Mikrofone heute sehr oft für die Aufnahme von Sprache verwendet. Dies ist dem Aufkommen von Podcasts in Deutschland geschuldet, sowie der Einfachheit, mit der heute YouTube Channels und Video-Tutorials gestartet werden können.

Aber welches Mikrofon und vor allem welcher Mikrofontyp ist der richtige für deine Aufnahmezwecke? In diesem Ratgeber Artikel zeigen wir dir, welche Aufnahmeszenarien von welchen Mikrofonen am besten bearbeitet werden können.

Sprache aufnehmen für Podcast oder YouTube Channel

Podcasts sind mittlerweile auch in Deutschland sehr beliebt und es gibt immer mehr Anbieter von kostenlosen Internetradios. Das bedeutet: Es wird auch immer einfacher, selbst einen Podcast zu starten – entweder nur als Hobby oder als lukrativer Nebenerwerb. Ähnlich verhält es sich mit YouTube-Videos: Verschiedene Themenbereiche eignen sich sehr gut für Video-Kanäle auf YouTube, gerade im Gaming-Bereich explodiert die Anzahl an neuen Kanälen sozusagen. Aber welches Mikrofon ist für die Aufnahme von Sprache am besten geeignet?

Ganz einfach: Sprache soll natürlich klingen und da diese im Homestudio, meist am Schreibtisch aufgenommen wird, sollten möglichst wenig Hintergrundgeräusche mit aufgenommen werden. Kondensatormikrofone eignen sich sehr gut zur Aufnahme von Sprache für YouTube Videos oder Podcasts. Dabei spielt es eher eine untergeordnete Rolle, ob du ein XLR-Mikrofon oder ein USB Mikrofon wählst. Viel wichtiger ist, dass es sich um ein Großmembran-Mikrofon handelt. Die große Membran ist relativ schwer und lässt Hintergrundgeräusche oder Echos somit nicht einfach auf die Aufnahmen.

Instrumente und Gesang aufnehmen

Einzelne Instrumente unterscheiden sich bei der Aufnahme im Homerecording Studio enorm. So gibt es beispielsweise einen Unterschied, wie man elektrische und akustische Gitarren aufnehmen sollte. Da akustische Gitarren auf Grund des großen Resonanzraumes und des Schalllochs hauptsächlich eine kleine Öffnung für den Ton besitzen, müssen E-Gitarren, Blasinstrumente oder Schlagzeug separat aufgenommen werden. Die folgenden Methoden erlauben es dir, Instrumente im Home Studio ganz einfach und mit guter Qualität aufzunehmen:

Das Schlagzeug ist das schwierigste, da jedes Becken und jede Trommel eigene Klangeigenschaften besitzt. Hier muss ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon für jedes Element einzeln angebracht und gleichzeitig aufgenommen werden – sehr zeit- und kostenintensiv! Klavier, Gitarren oder Gesang werden von einem einzigen Mikrofon aufgenommen. Dies ist am besten auch ein Kleinmembran-Mikrofon. Bei der Aufnahme von Gesang kommt es jedoch auf den Klangcharakter der Stimme an: Hier kann unter Umständen auch ein Großmembran-Mikrofon Sinn machen.

Bei der Frage, ob man hier eher zu einem XLR Mikrofon mit Audio Interface greifen sollte, oder doch lieber zu einem einfachen USB Mikrofon, gibt es keinen Zweifel: Während Sprache bei der Aufnahme nicht so detailreich klingen muss, dürfen bei der Aufnahme von Gesang oder Musik keine Facetten fehlen. Hier ist definitiv zu einem hochwertigen Kondensatormikrofon zu raten, in Verbindung mit einem guten Audio Interface. So klingt die Musik auf den Aufnahmen genau so, wie man sie haben möchte und die Nachbearbeitung gestaltet sich wesentlich einfacher.