Rode Podcaster

90
Rode Podcaster
Rode Podcaster

Speziell auf Sprachaufnahmen ausgerichtete Mikrofone gibt es massenhaft – genau auf Podcasts zugeschnittene Modelle sind dagegen Mangelware. Das liegt daran, dass es in diesem Bereich bereits ein Mikrofon gibt, das Nutzern alle Wünsche erfüllt: Das Rode Podcaster. Das dynamische Großmembran-Mikrofon des australischen Herstellers Rode überzeugt auf ganzer Linie, unter anderem auf Grund der außergewöhnlichen Kombination aus USB Anschluss, dynamischer Bauweise und großer Mikrofonmembran.

Dabei ist das Rode Podcaster nicht alleine in der Produktfamilie des Herstellers: Das Rode Procaster verfügt über die gleichen Spezifikationen wie das Podcaster, bietet aber einen XLR Anschluss statt eines USB Anschlusses. Aber ist das Rode Podcaster wirklich das richtige Mikrofon für deine Ansprüche? In unserem großen Testbericht erfährst du alles über dieses USB Mikrofon, das es zu wissen gibt. Eines vorweg: Wer Sprache für YouTube-Videos oder Podcasts aufnehmen möchte, der ist hier bestens aufgehoben.

Das Rode Podcaster Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen*

Rode Podcaster: Technik & Soundqualität

Rode Podcaster mit Tischstativ
Rode Podcaster mit Tischstativ

Die Technik hinter dem Rode Podcaster ist die eigentliche Spezialität dieses Modells und macht diese Einzigartigkeit aus: Dynamische Mikrofone verfügen in der Regel über kleine Membranen. Das liegt zum einen daran, dass der Raumanteil bei dynamischen Mikros ohnehin geringer ist als bei Kondensatormikrofonen und ein höherer Schalldruckpegel dynamische Mikrofone vor keine Probleme stellen – zum anderen soll aber auch alle Facetten der Stimme des Nutzers, insbesondere höhere Tonlagen, realitätsgetreu eingefangen werden.

Da beim Podcasten jedoch bevorzugt Sprache aufgenommen wird, sind solide Bässe und ausgeprägte Mitten wesentlich wichtiger als brillante Höhen. Dazu kommt die leichte Anhebung des Sounds bei knapp über 10 kHz, was bei Großmembran-Mikrofonen technisch bedingt ist und für seidige Höhen sorgt. Der Raumanteil der Aufnahmen wird also sowohl durch die dynamische Bauweise, als auch durch die große (und damit auch schwere) Membran begrenzt. Hintergrundgeräusche und Echos, wie sie in Homestudios häufiger vorkommen können, landen also nicht auf den Aufnahmen.

Die Soundqualität des Mikrofons ist hervorragend. Kein Wunder: Die Mikrofone des australischen Traditionsherstellers Rode sind in diesem Bereich über alle Zweifel erhaben. Ein USB Mikrofon mit einer besseren Soundqualität für Sprachaufnahmen findet man nicht so leicht. Natürlich muss das Mikrofon auch zur Stimme passen, unter Umständen können bestimmte Klangfärbungen nicht richtig eingefangen werden, ein Vergleich mit anderen Mikros lohnt sich also definitiv. Ansonsten liefert das Rode Podcaster mehr als nur eine gute Soundqualität für einen absolut humanen Kaufpreis.

Verarbeitung und Anschlüsse

Rode Podcaster Lieferumfang
Rode Podcaster Lieferumfang

Die Verarbeitung ist bei allen Rode Mikrofonen makellos. Egal ob NT1-A, NT USB oder Podcaster. Beim genauen Betrachten fällt allerdings auf, dass die Verarbeitung beim Podcaster nicht ganz so hochwertig wie bei anderen Modellen des Herstellers ist. Die Spaltmaße sind unter anderem deutlicher zu erkennen, als beim NT1-A beispielsweise. Dies stört in der Praxis nicht, ist dennoch ein kleiner Kritikpunkt an einem ansonsten fast makellosen Mikrofon. Das mit über 600 Gramm doch relativ hohe Gewicht des Podcasters spielt in der Praxis kaum eine Rolle, da das Podcaster meist mit einem Gelenkarm oder Tischstativ genutzt wird.

Wer einen Gelenkarm benutzen möchte, sollte auf ein stabiles Modell achten, das auch mit schweren Mikrofonen zurecht kommt. Tischstative, wie beispielsweise von Samson, haben in der Regel keine Schwierigkeit mit diesem Mikrofon. Ein Popfilter kann zusätzlich angeschafft werden, ist auf Grund der dynamischen Bauweise und der großen Membran aber nicht zwingend notwendig. Eine Mikrofonspinne dagegen ist zu empfehlen, da bei Tischmikrofonen immer die Gefahr von Wacklern besteht. Mehr Zubehör braucht man für gute Aufnehmen mit dem Rode Podcaster auch nicht.

Ein Audio Interface entfällt auf Grund des USB Anschlusses gänzlich. USB Mikrofone verfügen über intern eingebaute Audio Interfaces, die die analogen Signale in digitale Signale umwandeln. Die Sampling-Rate ist hier oft geringer als bei analogen XLR Mikros mit guten Audio Interfaces – in der Praxis merkt man hiervon aber selten etwas. Die Möglichkeit, mehrere Mikrofone an einem Interface zu bedienen, entfällt beim Rode Podcaster auf Grund des USB Anschlusses leider – wer also Interviews mit mehreren Mikros führen möchte, sollte entsprechend umplanen.

Preis / Leistung und Abschlussfazit

Rode Podcaster mit Gelenkstativ
Rode Podcaster mit Gelenkstativ

Das Preis/Leistungs-Verhältnis beim Rode Podcaster ist, wie für den Hersteller typisch, sehr gut. Nicht nur die hohe Soundqualität, sondern auch die einfache Bedienung und intelligente Kombination von Bauteilen machen dieses Mikrofon zu einem echten Highlight. Wer sich von der (gefühlt) schwächeren Verarbeitung des Podcasters nicht abhalten lässt, der kann mit diesem USB Mikrofon hervorragende Aufnahmen anfertigen, die auch kommerzielle Ansprüche erfüllen dürften. Außerdem muss kein weiteres teures Equipment, wie beispielsweise ein Audio Interface, angeschafft werden.

Alles in allem ist das Rode Podcaster sicher nicht für jeden Nutzer geeignet. Wer nicht weiß, ob vielleicht auch mal Musik oder Instrumente aufgenommen werden sollen, der greift am besten zu einem XLR Kondensatormikrofon mit Audio Interface. Wenn allerdings feststeht, dass bevorzugt Sprache für YouTube Videos, Podcasts, Tutorials oder andere Zwecke aufgenommen werden soll, gibt es kaum eine einfachere und günstigere Lösung als das Rode Podcaster. Gerade Einsteiger im Homerecording Bereich dürften mit diesem Modell lange ihre Freude haben.

Das Rode Podcaster Mikrofon jetzt bei Amazon kaufen*

Weiterführende Informationen zum Rode Podcaster

Ideal für Sprachaufnahmen im eigenen Homerecording Studio
Soundqualität
Verarbeitung
Funktionsumfang
Preis / Leistung
Testbericht Gesamtergebnis
Das Rode Podcaster liefert hervorragenden Sound, der - unabhängig von der Stimme des Sprechers - allen Anforderungen gerecht wird. Die tolle Verarbeitung, sowie die Langlebigkeit dieses Mikrofons ist bereits hinreichend bekannt. Wen der USB Anschluss nicht stört, der kann hier bedenkenlos zugreifen und ein tolles USB Mikrofon für YouTube & mehr ergattern.
88 %
Gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ähnliche Inhalte

Audio Technica AT2020 USB

Der japanische Hersteller Audio Technica ist in Europa vor allem für Kopfhörer bekannt …